Home  I  Sitemap  I  Kontakt  I  Impressum 












 
Jagdgenossenschaft Neubörger

	An alle Mitglieder
	der Jagdgenossenschaft Neubörger
	
	Einladung
	
	Sehr geehrte Damen und Herren,
	
	zu unserer diesjährigen Generalversammlung laden wir ein am:
	
	Mittwoch, den 20.12.2017
	um 20:00Uhr
	In Schultes Hus
	
	Tagesordnung:
	 1. Eröffnung und Begrüßung
	 2. Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Stimmberechtigung
	 3. Protokoll der Generalversammlung vom 21.09.2016
	 4. Kassenbericht
	 5. Bericht der Kassenprüfer
	 6. Entlastung des Vorstandes
	 7. Neuwahlen
	 8. Verschiedenes
	 9. Schließung der Versammlung  
	
	Laut Satzung können nur Jagdgenossen oder von Jagdgenossen
	rechtmäßig bevollmächtigte Personen an der Versammlung teilnehmen.
	Die Vollmacht bedarf der Schriftform und muss durch die Gemeinde 
	oder einen Notar beglaubigt sein.
	
	Mit freundlichen Grüßen
	-Der Vorstand-
            

Ulrich Müller zum neuen Bürgermeister gewählt

Blumen für den neuen Bürgermeister: Samtgemeindebürgermeister
Hermann Wocken (rechts) gratulierte Ulrich Müller (Mitte) zur Wahl.
Ebenfalls zum Führungsgremium in Neubörger gehören
(von links) Gerd Langen, Christoph Wöste und Kerstin Fischer.

Text und Foto Christian Belling, Ems-Zeitung


Bericht aus der Ems-Zeitung vom 07.11.2017 zur Bürgermeisterwahl


Neubörger. Ulrich Müller ist neuer Bürgermeister der Gemeinde Neubörger.
Im Eiltempo wählte der Gemeinderat am Montagabend einstimmig den Vertreter
der Freien Wählergemeinschaft Neubörger (FWN) und seine Stellvertreter in
die Führungspositionen. Keine 20 Minuten waren in der Gaststätte
Neubörger Hof vergangen, da standen außer dem Bürgermeister auch
seine beiden Stellvertreter sowie der Gemeindedirektor mit Stellvertreterin fest.
Nötig wurden die Neuwahlen, weil der amtierende Bürgermeister Heinz-Joachim
Schmitz (CDU) im Februar 2017 plötzlich verstarb. Seitdem führte Müller als
stellvertretender Bürgermeister die Geschicke in der Gemeinde übergangsweise.

FWN und CDU "in fast allen Punkten immer einig"

Während der eigens zur Wahl angesetzten Sitzung am Montag schlug die CDU
als Mehrheitsfraktion vor rund 70 Zuhörern Müller als Bürgermeister vor.
Die anschließende Wahl erfolgte einstimmig. Das neue Gemeindeoberhaupt
bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen. Ich hoffe auf vier
erfolgreiche Jahre und setze alles daran, Neubörger in eine erfolgreiche
Zukunft zu führen. Das Amt des ersten stellvertretenden Bürgermeisters
sowie des Gemeindedirektors führt für den Rest der laufenden Wahlperiode
Gerd Langen aus. Der CDU-Fraktionsvorsitzende betonte, dass es bei den
Christdemokraten durchaus Diskussionen um die Besetzung des
Bürgermeisterpostens gegeben habe.
"Die letzten Monate haben aber deutlich gezeigt, dass wir gut mit
Ulrich Müller und der FWN klarkommen. Wir wollen gemeinsam für Neubörger
in eine Richtung gehen".
Der neue Bürgermeister bestätigte dies und teilte mit, dass FWN und CDU
in fast allen Punkten immer einig sind.

"Neubörger wird wieder richtig hochkommen, dafür werde ich sorgen"

Zum zweiten stellvertretenden Bürgermeister wählten die Ratsmitglieder
Christoph Wöste von der FWN. Kerstin Fischer von der CDU hat das Amt
der stellvertretenden Gemeindedirektorin inne.
Dörpens Samtgemeindebürgermeister Hermann Wocken (CDU) lobte die
fraktionsübergreifenden Entscheidungen. "Nach den schweren Monaten ist
dies ein beeindruckendes Signal der Geschlossenheit". Man merke, dass der
aktuelle Rat Neubörger nach vorne bringen wolle. Als Ziele seiner
Bürgermeisterschaft nannte Müller die Schaffung von Bau- und
Gewerbegebieten, den Erhalt von Kindergarten, Schule und Arztpraxis
sowie den Ausbau des Wohnens im Alter. Müller: In den vergangenen
Monaten habe ich gemerkt, dass mir diese Arbeit unheimlich viel Spaß macht.
Neubörger wird wieder richtig hochkommen, dafür werde ich sorgen.
Er bedankte sich zudem bei der Dörpener SG-Verwaltung für die Unterstützung
im letzten halben Jahr. Die Übernahme war nicht einfach.
"Zu jeder Zeit konnte ich aber nach Dörpen fahren und mir Rat holen."

Text und Foto Christian Belling, Ems-Zeitung